Linsen-Dal mit frittiertem Brot

Eine grau-blaue Schüssel mit dem rötlichen Dal dekoriert mit einigen Korianderblätter. Links daneben liegen zwei gold-gelbe frittierte Brote

Heute gibt es ein leckeres Linsen Dal mit frittiertem Brot. Ich liebe deftige Eintöpfe und dieses Dal in Kombination mit dem Brot ist einfach so unglaublich gut, dass ich euch das nicht vorenthalten möchte.

Das original Rezept stammt von Nicole Just und wurde von mir nach meinem persönlichen Geschmack etwas abgeändert.

Fangen wir mit dem Dal an. Es lässt sich gut vorbereiten und darf gerne noch etwas durchziehen.

Eine Nahaufnahme des Dals. Unten in der linken Ecke des Bildes ist ein kleiner Teil des Brotes zu sehen

Ihr braucht:

  • 1 Dose braune Linsen
  • 1 Dose rote Linsen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 4-5 cm langes Ingwerstück von ca. 1 cm Durchmesser
  • 1 rote Chilischote
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Dosen stückige Tomaten (400 g)
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • Öl

Und so wird es gemacht:

Zunächst gießt ihr die Linsen ab und lasst sie gut abtropfen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und mit der Chili fein hacken.

In einem Topf das Öl erhitzen und die gerade gehackten Zutaten darin glasig anschwitzen. Dann die linsen dazu geben und für 3-4 Minuten ebenfalls mit anschwitzen.

Jetzt wird alles mit Brühe abgelöscht und die Hälfte der Tomaten werden mit dem Garam Masala und dem Lorbeerblatt dazu gegeben und für 1 Stunde gekocht.

Danach etwas mehr als die Hälfte von dem Eintopf abnehmen, pürieren und wieder zurück in den Topf geben.

Die restlichen Tomaten dazu geben und mit Zucker und Salz abschmecken.

Weiter geht es zum Brot. Das sollte sehr frisch serviert werden.

Nahaufnahme des Brotes. Oben in der rechten Ecke ist die Schüssel mit dem Dal zu sehen.

Ihr braucht:

  • 210 g Mehl Ich nehme Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl
  • 125 ml Bier (Zimmertemperatur). Hier nehme ich meistens ein 0,0 Bier jedes andere helle geht aber auch.
  • eine Prise Salz
  • ca 250 ml Öl zum Fritttieren

Und so wird es gemacht:

Alle Zutaten bis auf das Öl zum frittieren werden mit einander verknetet und dann für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach der Gehzeit, wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Rolle geformt und in 8 Teile geteilt. Jeder Teigling wird mit der Hand zu einem 2-3 mm dünnen Fladen gezogen.

In einem Topf Das Öl erhitzen. Sobald an einem Holzlöffel kleine Bläschen zu sehen sind ist es heiß genug. Dann werden nacheinander die Teigfladen hineingelegt und nach ca. 10 Sekunden mithilfe einer Schaumkelle umgedreht und für weitere 10 Sekunden gebacken.

Es empfiehlt sich, die fertig gebackenen Brote auf einem Stück Küchenpapier abtropfen zu lassen.

Warm mit dem Dal servieren.

Das fertige Dal mit den frittieren Broten auf einem braunen Holztisch.

Das Brot noch warm mit dem Dal servieren.

Liebe Grüße

Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s